Den Wandel hin zu einer klimaneutralen Wirtschaft sozial gerecht gestalten.

Das Ziel ist klar: Wir müssen die globale Erwärmung auf 1,5 Grad begrenzen, um unseren Kindern und Enkelkindern einen lebenswerten Planeten zu hinterlassen.

Bei der Frage nach dem Weg dorthin gibt es ein weitverbreitetes Missverständnis: Nicht obwohl, sondern weil wir den Wandel hin zu einer klimaneutralen Wirtschaft jetzt entschlossen angehen, sichern wir auch in Zukunft den Industriestandort Deutschland. Nur so bleiben wir wettbewerbsfähig und nur so erhalten wir gutbezahlte Arbeitsplätze. Klimaschutz ernstnehmen und Industrieland bleiben – das ist kein Gegensatz, wenn wir jetzt die richtigen Weichen stellen.

Die Stadt Bottrop hat mit dem Projekt Innovation City vorgemacht, wie es gehen kann: Der klimagerechte Stadtumbau hat die CO2-Emissionen im Zeitraum von zehn Jahren halbiert und der Stadt weltweite Anerkennung eingebracht. Die Bilanz kann sich sehen lassen.

Für uns als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten ist alles entscheidend, dass der Wandel sozial gerecht gestaltet wird. Es dürfen nicht am Ende diejenigen die größte Last tragen, die ohnehin nicht viel haben! Umgekehrt wollen wir, dass alle von den Chancen profitieren. Dass das funktioniert – auch das hat Bottrop gezeigt.