Was mir wichtig ist

„Da für Euch“ in Bottrop, Gladbeck und Dorsten − dieses Motto trägt mich seit 2009 als direkt gewählter Abgeordneter im Deutschen Bundestag.

Meine Arbeit begann als Bergmann und Elektriker unter Tage und sie brachte mich als Betriebsrat für soziale Angelegenheiten in Kontakt mit den Sorgen und Nöten der Beschäftigten. Gerechte Löhne, Arbeitssicherheit und Altersvorsorge waren die Themen, für die ich mich eingesetzt habe und die mich auch heute noch umtreiben. Im Ausschuss für Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages befasse ich mich seit vielen Jahren mit der Verbesserung von Ausbildungsbedingungen, der Anerkennung von Berufskrankheiten oder der Ausweitung von Tariflöhnen – aktuell besonders in der Pflege.

Themen, die auch hier im Ruhgebiet von großer Bedeutung sind. In unserer Region steckt enorm viel Energie und Gestaltungskraft – das zeigen Erfolgsgeschichten wie das Projekt Innovation City in Bottrop, das zeigen unsere mittelständischen Unternehmen, das zeigen vor allem die vielen Bürgerinnen und Bürger, die ihre Stadtteile mit ihren Ideen nach vorne bringen! Kulturförderung und Renaturierung, der Ausbau der Wasserstofftechnologie und die Ansiedlung von Wissenschaft – das sind Projekte, die das Ruhrgebiet stark machen.

Beim Klimaschutz vorangehen und Industrieregion bleiben, neue, gut bezahlte Arbeitsplätze schaffen und den Strukturwandel gestalten – für eine moderne Region, die allen eine Chance gibt. Dafür setze ich mich ein. Dafür bin ich „Da für Euch“.

Glückauf

Ihr Michael Gerdes

 

Was mir wichtig ist:

Faire Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne.

Den Wandel hin zu einer klimaneutralen Wirtschaft sozial gerecht gestalten.

Eine starke Region mit zukunftsfähigen Betrieben und gut bezahlten Arbeitsplätzen.

 

Was wir in dieser Legislaturperiode umgesetzt haben, können Sie hier noch einmal nachlesen:

Bundespolitische Bilanz 2017-2021: Zusammenhalt und Zukunft