Meine Arbeit im Wahlkreis

Seit 2009 vertrete ich Bottrop, Gladbeck und Dorsten im Deutschen Bundestag. Ich möchte die Interessen der Menschen hier vor Ort mit einer starken Stimme in Berlin vertreten und unsere Städte gut für die Zukunft aufstellen. Dazu brauchen wir eine starke Wirtschaft, eine moderne Infrastruktur, gute Ausbildungs- und Arbeitsplätze, handlungsfähige Städte und lebenswerte Wohnviertel.

 

Zuhören

Der Kontakt zu Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern, ist mir besonders wichtig. Nur wenn ich weiß, wo vor Ort der Schuh drückt, kann ich auch im Großen gute Entscheidungen treffen.

In den sitzungsfreien Wochen – in denen keine Plenardebatten und Ausschusssitzungen in Berlin stattfinden – bin ich daher viel im Wahlkreis unterwegs. Ich führe Gespräche mit örtlichen Entscheidungsträger/innen, besuche Kitas, Schulen, Altenpflegeeinrichtungen, Unternehmen, Vereine, Verbände und Initiativen.

Damit Sie einen Einblick gewinnen können, was ich dort tue und worum es mir dabei geht, finden Sie in der rechten Spalte ein paar Berichte von diesen Terminen. Immer aktuell berichte ich darüber auch auf meiner Facebook-Seite.

Die sitzungsfreien Wochen nutze ich außerdem dafür, allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern bei meinen Bürgersprechstunden Rede und Antwort zu stehen.

 

Handeln

Klar ist: Mit einer guten Politik in Berlin, erreichen wir vor Ort ganz konkrete Verbesserungen – für unsere Städte und den Lebensalltag der Bürgerinnen und Bürger.

 

Um nur einige wenige Beispiele zu nennen:

  • Die SPD hat erreicht, dass die Bundesmittel für die Städtebauförderung deutlich erhöht wurden. Wir fördern damit lebendige Nachbarschaften, in denen die Menschen Verantwortung übernehmen und sich umeinander kümmern.
  • Mit dem Maßnahmenpaket für einen flächendeckenden Breitbandausbau sorgen wir dafür, dass unsere Städte eine zeitgemäße und zukunftsfähige digitale Infrastruktur erhalten. Damit stärken wir das nördliche Ruhrgebiet als attraktiven Wirtschaftsstandort.
  • Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ stellen wir sicher, dass sprachliche Bildung zu einem festen Bestandteil der Kindertagesbetreuung wird. Davon profitieren auch Einrichtungen in Bottrop, Gladbeck und Dorsten. Die Teams der Sprach-Kitas werden durch zusätzliche Fachkräfte verstärkt. Das ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Chancengleichheit, denn Sprache ist der Schlüssel für den späteren Bildungserfolg.

 

Und nicht zu vergessen: Wir haben den Mindestlohn und bessere Renten durchgesetzt, für mehr BAföG und Kitaplätze gesorgt, die Unterstützung von Familien und Alleinerziehenden verbessert, die Gleichstellung von Frauen vorangebracht und einen ausgeglichenen Haushalt ohne neue Schulden geschafft. Gleichzeitig haben wir Milliarden in die Kommunen und den sozialen Wohnungsbau, in Verkehrswege, Klimaschutz und gute Bildung investiert.

Vier Jahre lang war die SPD-Bundestagsfraktion der Motor der Koalition, die treibende Kraft für gesellschaftlichen Fortschritt und mehr Gerechtigkeit.

 

Was wir in dieser Legislaturperiode erreicht haben, ist in der Broschüre „Gesagt, getan, gerecht“ zusammengefasst:

Gesagt, getan, gerecht – die Bilanz der SPD-Bundestagsfraktion 2013-2017