Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

  • Im Bundestag für Bottrop, Gladbeck und Dorsten

  • Herzlich willkommen!

    Liebe Besucherin, lieber Besucher, es freut mich sehr, dass Sie einen Blick auf meine Website werfen. Hier finden Sie Details über meine politische Arbeit. Gerne nehme ich Fragen und Anregungen entgegen. Diskutieren Sie mit! Ihr Michael Gerdes

  • Praxistag beim Grünflächenamt der Stadt Bottrop

    19. Juli 2016_Michael Gerdes unterwegs im Revier Fuhlenbrock!

  • Zu bei den Kindern der "Rappelkiste"

    28. Juli_Praxistag in der "Rappelkiste" Bottrop. Michael Gerdes testet heute den Alltag von Bottroper Kindern und Erzieherinnen.

PRESSEMITTEILUNG:

20. Juli 2016

Bundestagsabgeordnete gründen Schalke-Fanclub

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Gerdes ist Mitglied des ersten offiziellen Fanklubs des FC Schalke 04 im Deutschen Bundestag. Gerald Asamoah besuchte die „Kuppelknappen“ im Reichstagsgebäude, um ihnen eine Urkunde über die Aufnahme in den Schalker Fan-Club Verband zu überreichen. Ein Foto von der Übergabe hängt seit Freitag im Gladbecker Jammerkrug – der Wirt ist ebenfalls Schalker.

[mehr ...]

PRESSEMITTEILUNG:

19. Juli 2016
Kommunalfinanzen

Starke Unterstützung des Bundes ab 2018

Mit knapp 5,9 Millionen Euro wird Bottrop ab dem Jahr 2018 durch den Bund entlastet, teilt der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Gerdes mit. Dies geht aus ersten Berechnungen der NRW-Landesregierung hervor, die den Bezirksregierungen jetzt vorgelegt wurde.

„Die SPD zeigt sich wieder mal als starker und verlässlicher Partner der Kommunen. Mit der dauerhaften jährlichen Entlastung wird ein zentrales Versprechen des Koalitionsvertrages umgesetzt, für das die SPD lange gekämpft hat“, fasst der heimische Abgeordnete zusammen.

Der Bund hatte im Zuge der Koalitionsvereinbarung zugesagt, die Kommunen jährlich um 5 Milliarden Euro zu entlasten. Nach zähen Verhandlungen haben sich Bund und Länder am 16. Juni auf einen Verteilungsschlüssel verständigt, der sich aus einer Kombination aus kommunaler Umsatzsteuerbeteiligung (2,4 Mrd. Euro), Kosten der Unterkunft für Langzeitarbeitslose (1,6 Mrd. Euro) und Umsatzsteuer der Länder (1 Mrd. Euro) ergibt.

Die Entlastung für Bottrop setzt sich zusammen aus einer erhöhten Beteiligung an den Kosten der Unterkunft für Langzeitarbeitslose in Höhe von mehr als 3 Millionen Euro sowie einem erhöhten Anteil an der Umsatzsteuer in Höhe von 2,8 Millionen Euro.

Neben dieser dauerhaften Entlastung der Kommunen werden in den Jahren 2016 bis 2018 auch die flüchtlingsbedingten Mehrkosten bei den Kosten der Unterkunft (KdU) vom Bund übernommen. Dabei handelt es sich um bundesweit 2,6 Milliarden Euro. Der Anteil Nordrhein-Westfalens beträgt 85 Millionen Euro in 2016, 191 Millionen Euro in 2017 und 276 Millionen Euro in 2018, wie aus dem Schreiben des NRW-Innenministeriums zu entnehmen ist.
Gerdes abschließend: „Wir dürfen unsere Städte und Gemeinden mit der Mehrbelastung durch den Flüchtlingszuzug nicht alleine lassen. Mit der Übernahme der KdU wird einmal mehr deutlich, dass der Bund die gesamtstaatliche Aufgabe der Unterbringung und Integration von Flüchtlingen erkannt hat. Die Beharrlichkeit vor allem der nordrhein-westfälischen SPD bei diesem Thema hat sich wieder einmal ausgezahlt.“

PRESSEMITTEILUNG:

19. Juli 2016

Praxistag beim Grünflächenamt – Michael Gerdes unterwegs im Revier Fuhlenbrock

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Gerdes begleitete heute die 7. Kolonne des Grünflächenamtes der Stadt Bottrop einen Tag lang bei der Arbeit.

Um 6.15 Uhr begann die Kolonne ihre Tour durch das Revier Fuhlenbrock. Erster Einsatzort: der Spielplatz am Fuhlenbrocker Markt. Die frühen, noch kühlen Morgenstunden nutzten die Mitarbeiter der Kolonne und Michael Gerdes für den Einsatz der größeren Maschinen: Mit Rasenmäher und Freischneider rückten sie dem sprießenden Grün zu Leibe. Daraufhin wurde der Sandkasten vom sich breit machenden Unkraut befreit.

[mehr ...]

PRESSEMITTEILUNG:

15. Juli 2016

Bundestag vergibt Medienpreis Politik

Seit 1993 vergibt der Deutsche Bundestag einen Medienpreis Politik. Dieser würdigt hervorragende publizistische Arbeiten – sei es in Tages- oder Wochenzeitungen, in regionalen oder überregionalen Medien, in Printmedien, Online-Medien oder in Rundfunk und Fernsehen –, die zu einem vertieften Verständnis parlamentarischer Praxis beitragen. Die Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert und wird vom Präsidenten des Deutschen Bundestages verliehen.

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Gerdes ruft zur Teilnahme auf, zumal nicht nur Eigenbewerbungen, sondern auch Benennungen durch Dritte berücksichtigt werden. Das heißt, Leser, Zuhörer und Zuschauer können eine journalistische Arbeit, die sie besonders überzeugt hat, für den Preis vorschlagen. Der eingereichte Beitrag muss zwischen dem 1. Oktober 2015 und dem 30. September 2016 erschienen sein. Einsendeschluss ist der 7. Oktober 2016.

Weitere Informationen finden sich auf der Homepage des Deutschen Bundestages unter:

[mehr ...]

PRESSEMITTEILUNG:

14. Juli 2016

Zukunftsstadt Bottrop: Gerdes freut sich über Fördergeld aus Berlin

Bottrop wurde am Donnerstag (14. Juli) für die zweite Phase im Wettbewerb „Zukunftsstadt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ausgewählt. Der Bottroper Bundestagsabgeordnete Michael Gerdes (SPD) richtet seine Glückwünsche an Oberbürgermeister Bernd Tischler - stellvertretend für alle diejenigen, die den Wettbewerbsbeitrag erarbeitet haben:

„Grundlage für diesen Erfolg ist die gute Bewerbung. Der Zuschlag aus dem Forschungsministerium beweist, dass wir eine zukunftsfähige Stadt sind. Ich bin sehr gespannt auf die konkreten Planungen“, kommentiert Gerdes.

STATEMENT:

08. Juli 2016

Die Sitzungswoche vom 4. bis 8. Juli

Liebe Leserin, lieber Leser,

EEG-Novelle, Integrationsgesetz, Reform des Sexualstrafrechts - die SPD-Bundestagsfraktion hat diese Woche sehr wichtige Gesetzesvorhaben mitgestaltet und vorangebracht.

Wir bekennen uns per Gesetz zur Integration von Flüchtlingen. Es geht um klare und verbindliche Regeln für die Integration. Menschen, die bei uns Schutz suchen, geben wir eine Chance, schnell auf eigenen Beinen zu stehen. Einstiegschancen auf dem Arbeitsmarkt sind diesbezüglich entscheidend. Für einen schnellen und sinnvollen Beschäftigungseinstieg legt der Bund ein Arbeitsmarktprogramm für 100.000 zusätzliche, gemeinnützige Arbeitsgelegenheiten für Asylsuchende auf. Zudem wird die Förderung der Berufsausbildung von Geflüchteten deutlich verbessert: Ausbildungsbegleitende Hilfen, die assistierte Ausbildung sowie berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen werden Asylbewerbern mit guter Bleibeperspektive nun erstmalig zur Verfügung stehen.

Hannelore Kraft hat sich das Programm „Gute Schule 2020“ zum Ziel gesetzt. Das ist eine großartige Initiative der NRW-Ministerpräsidentin, denn sie unterstreicht damit, dass Bildung eine Kernaufgabe der Sozialdemokratie ist – im Land und auch auf Bundesebene in der Großen Koalition. Angefangen von der Übernahme des Bafögs über die Investitionsförderung für Kitas bis zum kommunalen Investitionsprogramm stärkt die SPD auf jeder Ebene ihre Leistungen für das Ziel Beste Bildung!

Der Bundestag geht heute in die parlamentarische Sommerpause. Für mich heißt das: raus aus den Sitzungssälen, auf zur Tour durch Bottrop, Gladbeck und Dorsten. Auch dieses Jahr absolviere ich mehrere Praxistage, um verschiedenste Lebens- und Arbeitssituationen vor Ort kennen zu lernen. Ob bei der Grünflächenpflege oder beim Pflegedienst - es wird auf jeden Fall spannend.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Gerdes

PRESSEMITTEILUNG:

06. Juli 2016

Breitbandausbau: Dorsten erhält Fördergelder

Der Ausbau der digitalen Infrastruktur in Dorsten geht weiter voran: Heute wurden die Förderbescheide des Bundes für Mittel aus dem milliardenschweren Bundesförderprogramm für den Breitbandausbau an die Städte und Gemeinden übergeben.

Dorsten erhält zunächst bis zu 50 000 Euro für Beraterleistungen, die eine rasche Entwicklung kommunaler Netzausbau-Projekte ermöglichen sollen. In einem zweiten Schritt vergibt der Bund bis zu 15 Millionen Euro je Vorhaben, um die Umsetzung der Projekte zu unterstützen.

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Gerdes kommentiert: „Mit Hilfe der Fördergelder können wir auch in Dorsten eine zeitgemäße und zukunftsfähige digitale Infrastruktur schaffen. Das ist insbesondere für die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts enorm wichtig.“

Derzeit sind trotz großer Fortschritte beim Breitbandausbau noch immer rund 30 Prozent der Haushalte in Deutschland unterversorgt. Ziel der Bundesregierung ist es, bis 2018 eine flächendeckende Datenübertragungsrate von mindestens 50 Mbit/s zu erreichen.

PRESSEMITTEILUNG:

29. Juni 2016

Michael Gerdes begrüßt Besucher aus Bottrop, Gladbeck und Dorsten in Berlin

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Gerdes lud 50 Bürgerinnen und Bürger aus Bottrop, Gladbeck und Dorsten zu einer viertägigen Reise nach Berlin ein, wo sie ein spannendes Programm erwartete.

[mehr ...]

PRESSEMITTEILUNG:

28. Juni 2016

Michael Gerdes steht ein für ein soziales Europa

Nach der heutigen Sondersitzung des Deutschen Bundestages anlässlich des Referendums über den Verbleib des Vereinigten Königreichs in der EU erklärt der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Gerdes:

„Die Entscheidung des britischen Volkes, die EU zu verlassen, ist ein großer Einschnitt. Sie bedeutet aber keinesfalls das Ende Europas! Es geht jetzt darum, Europa demokratischer, transparenter und sozialer zu machen, um Vertrauen zurückzugewinnen und dem wachsenden Nationalismus entgegenzutreten."

[mehr ...]

PRESSEMITTEILUNG:

28. Juni 2016

Teilhabegesetz mit deutlichen Verbesserungen im Kabinett

Das Bundeskabinett hat am heutigen Dienstag den Entwurf des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) verabschiedet. Das Gesetz soll Menschen mit Behinderungen mehr Gleichberechtigung und Teilhabe ermöglichen. Im Vergleich zum Referentenentwurf enthält die heute verabschiedete Fassung weitere Verbesserungen für Menschen mit Behinderungen.

[mehr ...]